Penguin News


14. Dezember 2017
Sieg gegen Traun
4:1 Heimsieg gegen die Puckjäger

Am Samstag den 09.12. stand das Highlight der Woche auf dem Programm.
Dort empfingen die Männer um Coach Robert Dostal den Drittplatzierten und Vorjahresfinalisten, die Puckjäger aus Traun in der Penguins Heimhalle in Vöcklabruck.

Von Anfang an wurden alle Vorgaben von Coach Dostal konsequent umgesetzt. So standen die Penguins ruhig und stabil in der Abwehr und bauten von dort aus das Spiel auf.
Bis zur 14. Minute dauerte es, bis der Penguins Kapitän Christoph Arnoldner erstmals einnetzen konnte. Auch die Trauner kamen zu einigen gefährlichen angriffen, diese wurden jedoch konsequent von der Penguins Abwehr und Alex Mills im Tor der Penguins zunichte gemacht. 22 Sekunden vor der ersten Pausensirene war es dann David Mills, der erneut für die Penguins einnetzen konnte. Mit einem hochverdienten 2:0 startete man in das zweite Drittel.
In der ersten Pause hörte man das Publikum Analysieren wie wichtig jetzt noch ein dritter Treffer wäre. Und scheinbar hörte das auch David Mills, der nach nur 1:30 im zweiten Spielabschnitt auf 3:0 erhöhte. Offensichtlich hatten die Puckjäger etwas gegen die doch schon sehr deutliche Führung der Penguins und so wurde das Spiel zusehends ruppiger. In der 25 Spielminute wurde dann der Kapitän durch einen Check gegen das Knie zu Fall gebracht und konnte an diesem Abend nicht mehr weiterspielen. Der Verursacher des Fouls durfte dann für 2+ 10 min. über sein Foul nachdenken. In der 27. Min. gelang den Puckjägern aus Traun dann der Anschlusstreffer zum 3:1. Völlig unbeeindruckt von diesem Gegentor spielten die Penguins ihr Spiel weiter und so war es Patrick Niedermeier der in der 37. Min. den alten drei Tore Vorsprung wieder herstellte.
Mit 4:1 ging man dann auch in das letzte Drittel. Die Puckjäger versuchten auch weiterhin druck zu machen, doch fanden sie an diesem Abend kein Rezept um nochmals im Tor der Penguins einzunetzen. Anders lief es bei den Penguins. Dort gelang es, zum dritten mal an diesem Abend, David Mills den Puck im Tor der Gäste zu versenken. Knapp zwei Minuten vor Schluss war es dann Hubert Auer der mit einem Sehenswerten Alleingang und dem Treffer zum 6:1 den Sack endgültig zumachte.

Somit lachen die Penguins nach sechs Spieltagen und einem Plus von 32 Toren von der Tabellenspitze. Nach dem Spiel Analysierten Penguins Coach Robert Dostal und Penguins Obmann Mario Wimmer noch das Spiel. „ Das war eine der besten Leistungen in dieser Saison. Alles was ich in der Kabine gesagt habe, wurde konsequent umgesetzt.“ So ein begeisterter Robert Dostal.

Am 16.12. um 19:15 beginnt die Rückrunde der Saison. Dann müssen die Penguins die Reise nach Traun antreten. Die Penguins freuen sich wieder über zahlreiche Zuschauer.



Penguins-Info
14. Dezember 2017

Sieg gegen Traun

4:1 Heimsieg gegen die Puckjäger
04. Dezember 2017

Pengs im Torrausch!

17:1 Sieg gegen die Ice Tigers Kirchdorf