Penguin News


27. Januar 2017
Deutliche Fortschritte bei der Spielgemeinschaft Ried/Vöcklabruck


Am 22.01.2017 stand für die Nachwuchs Spielgemeinschaft der Voralpenkings aus Vöcklabruck und den Innviertel Penguins aus Ried eine schwere Aufgabe bevor.
Mit den Traunsee Sharks aus Gmunden kam nicht nur der Ligaprimus in der JAHL, (Jugend Amateur Hockey Liga) sondern auch der erste Gegner der Spielgemeinschaft überhaupt nach Vöcklabruck.
Das Hinspiel wurde deutlich mit 22:0 verloren und so lautete die Devise für das Spiel: dagegenhalten, den Gegner etwas ärgern und vielleicht sogar ein Tor erzielen. Zwar klingelte es bereits nach einer guten Minute erstmals im Tor vom gewohnt starken Goalie der Spielgemeinschaft, Alex Mills, allerdings täuschte dies etwas über den Spielverlauf hinweg. Die Spielgemeinschaft hielt gut dagegen und so konnte man mit einem respektablen 0:4 den Weg in die Kabine zur ersten Drittelpause antreten.

Mit Kampfeswillen kamen die Jungs von Trainer Thomas Böhm und Philipp Moschitz wieder auf das Eis. Und sie Kämpften weiter gegen die Sturmlaufenden sharks aus Gmunden. Auch kamen die Jungen im zweiten Drittel zu mehreren Chancen die aber nicht verwertet werden konnten. So endete auch das zweite drittel mit einem 0:4 aus Sicht der Spielgemeinschaft. Somit ging es mit einem 0:8 zum zweiten Pausentee. Spätestens nach diesem Spielstand wurde allen klar: „ Dieses Spiel wird nicht wieder so hoch verloren“.
Die Jungs von der Spielgemeinschaft wurden zusehends Stärker. Und so kam was kommen musste. Nach einem Traumpass von Christoph Obermeier auf dessen Bruder Julian Obermeier gelang diesem der Treffer zum 1:8 Nun war die Euphorie auf Seiten der Zahlreichen Zuschauer nicht mehr zu bremsen. Die Eltern feuerten ihre Jungs lautstark an und Peitschten sie immer wieder nach vorne. Die Tore schossen aber die sharks und zwar noch, wie schon in den vorherigen Dritteln, vier an der Zahl. In der 60 Spielminute gelang Oliver Schickbauer, auf Zuspiel von Kilian Köberl und Dominik Holzapfel, noch ein Breakaway das dieser zum Endstand von 2:12 aus Sicht der Hausherren nutzen konnte.

„Man sieht permanent nur Fortschritte in der Mannschaft. Es wird alles umgesetzt was man im Training so lernt und das Spiegelt sich auch immer mehr auf dem Eis wieder. Trotz dem das bisher noch kein Spiel gewonnen werden konnte, ist die gute Stimmung im Team, bei den Eltern und Trainern ungebrochen.
Wir wussten das sich die ganze Mannschaft erst entwickeln und zusammenwachsen muss. Und irgendwann werden wir die Früchte unserer Arbeit ernten“. Waren sich alle beteiligten einig.
Das nächste Spiel der Spielgemeinschaft Vöcklabruck/ Ried findet am 03.02.17 um 18:30 Uhr in Steyr statt. Gegner ist die Spielgemeinschaft Steyr/ Ice cats.



Penguins-Info
15. Februar 2017

Penguins schaffen Klassenerhalt

Am 12.02.17 empfingen die IVP den Letztplatzierten der 2.OÖ EHL, die Steyr Panthers2 zum Playdown Fi...
07. Februar 2017

Spielgemeinschaft Vöcklabruck/Ried verliert ein starkes Auswärtsspiel im letzten Drittel.

Am Freitag den 03.02.17 ging die Reise für die Junge Spielgemeinschaft nach Steyr.